Feuerwache Kaltenkirchen | Süderstaße 4 | 24568 Kaltenkirchen

04191 - 99 09 70

Einsatz-Nr. 067/2017

Datum: 17. März 2017
Alarmzeit: 8:18 Uhr
Dauer: 1 Stunde 52 Minuten
Art: Gefahrgut 
Einsatzort: Hüttblek, Kaltenkirchener Straße
Fahrzeuge: GW-G , KdoW , LF 20/16 , RW 2 , TLF 24/50 


Einsatzbericht:

Am heutigen Morgen gegen kurz nach 8 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen zu einem Gefahrguteinsatz in die Gemeinde Hüttblek alarmiert. Ein mit Gülle beladenes Traktorgespann war aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der voll beladene Anhänger stürzte hierbei seitlich an den Rand eines Grabens und Teile der Ladung ergossen sich über die Fahrbahn.

Die primäre Aufgabe der Feuerwehr bestand zunächst darin die entstandene Leckage am Anhänger abzudichten sowie umliegende Kanalisationseinläufe zu verschließen um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Für die Bergung des verunglückten Gespannes musste zunächst der restliche Inhalt aufwendig umgepumpt werden. Die eigentlichen Bergungs- und säuberungsarbeiten wurden im weiteren Verlauf durch eine Spezialfirma durchgeführt.

Die Landstraße 80 war für die Dauer der Arbeiten voll gesperrt.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehr aus Hüttblek, Kattendorf, Kisdorf, Kaltenkirchen sowie der Löschzug Gefahrgut. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei für die Dauer von ca. 3 Stunden vor Ort.