Feuerwache Kaltenkirchen | Süderstaße 4 | 24568 Kaltenkirchen

04191 - 99 09 70

118/2021 THTIER G – Kalb in Stacheldraht verfangen

Datum: 22. Juni 2021
Alarmzeit: 21:28 Uhr
Dauer: 42 Minuten
Art: Tierrettung 
Einsatzort: Radensweg
Fahrzeuge: ELD , KdoW , TMF B32 , LF 20/16 , LF 16/12 , RW 2 


Einsatzbericht:

Die Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen wurde gegen 21:30 Uhr zu einer Kuhweide gerufen. Spaziergänger meldeten der Kooperativen Regionalleitstelle West, dass sich ein Kalb im Weidezaun verfangen hatte und sich nun aus eigener Kraft nicht befreien konnte.

Nach Eintreffen des Einsatzleitdienstes konnte bestätigt werden, dass das Kalb im hinteren Weidebereich mit beiden Hinterläufen im Zaun festhing. Mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und dem Rüstwagen rückten nun weitere Einsatzkräfte an, um das Jungtier zu befreien. Damit die Mutterkuh, welche sich mit einem weiteren Kalb bei ihrem Nachwuchs befand, nicht zusätzlich gestresst wurde, gingen nur vier der Einsatzkräfte zu den Tieren vor. Nachdem das Muttertier sich beim behutsamen Nähern der Kollegen von ihrem Kalb entfernte, konnte ein kleiner Schnitt im Weidezaun gemacht werden, wonach das Jungtier die Hinterläufe selbstständig aus diesem befreien konnte. Es hatte augenscheinlich keine Verletzungen davongetragen und schloss sich augenblicklich seiner Mutter an.

Weitere mögliche Verletzungsquellen am beschädigten Zaun wurden durch die Feuerwehr beseitigt und die Einsatzstelle anschließend dem Eigentümer übergeben.