Feuerwache Kaltenkirchen | Süderstaße 4 | 24568 Kaltenkirchen

04191 - 99 09 70

Zweites Feuer in der Henstedt-Ulzburger Reifenfabrik

22. MÄRZ 2008

Einsatzprotokoll

Einsatzmeldung: FeuGr; Henstedt-Ulzburg; Immenhacken

Einsatzkräfte: 80/11, 80/19, 80/24, 80/32, 80/44/1, 80/44/2, 80/45, 80/52, 80/54, 80/73, Kater 2/01, FF Alveslohe, FF Ellerau, FF Götzberg, FF Henstedt, FF Norderstedt (Ortswehr Garstedt), FF Ulzburg, LZG Kreis Segeberg (ABC-Zug), Flughafenfeuerwehr Hamburg, BF Hamburg, Rettungsdienst, SEG Kreis Segeberg, Polizei

Am Samstag wurde die Feuerwehr Kaltenkirchen zu einem Großbrand in das Gewebegebiet Henstedt-Ulzburg alarmiert. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde das TLF 24/50 und die Drehleiter aus Kaltenkirchen gemeinsam eingesetzt, um ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbargebäude zu verhindert. Dabei wurde ein Angriff über das Wenderohr der Drehleiter, über den Dachmonitor des TLFs und mit dem mobilen Wasserwerfer vom TLF gefahren. Im weiteren Einsatzverlauf wurde ein massiver Schaumangriff via Drehleiter durchgeführt. Dabei wurden von der Feuerwehr Kaltenkirchen etwa 2000 Liter Schaummittel eingesetzt. Bei der weiteren Brandbekämpfung wurde ein Innenangriff im 2. Obergeschoß durchgeführt. Dabei wurden die Flammen zwischen der herab gefallenden Hallendrecke und dem Betonfußboden im 2. OG abgelöscht. Insgesamt waren 70 Kameradinnen und Kameraden aus Kaltenkirchen bei diesem Einsatz eingesetzt. Gegen 18:00 Uhr war die Einsatzbereitschaft der Wehr Kaltenkirchen wiederhergestellt.

—————————————————————————————————————————————–

Presseberichte

POL-SE: Henstedt-Ulzburg – Feuer in Reifenfabrik – 1. Meldung

Henstedt-Ulzburg (ots) – Am späten Samstagvormittag, kurz vor 11 Uhr, kam es in der Straße Immenhacken zu einem Feuer in einer Reifenfabrik. Zwei Mitarbeiter hatten das Feuer in einer Halle bemerkt und den Feueralarm ausgelöst. Derzeit sind zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Henstedt-Ulzburg und Umgebung im Einsatz, um das Feuer zu bekämpfen. Aufgrund der Windrichtung sind besiedelte Bereiche der Großgemeinde Henstedt-Ulzburg glücklicherweise nicht gefährdet. Die Bevölkerung wird gebeten, aufgrund der starken Rauchentwicklung Türen und Fenster geschlossen zu halten. Auf der Autobahn A 7, zwischen den Anschlussstellen Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg ist aufgrund der starken Rauchentwicklung mit Sichtbehinderungen zu rechnen. Aufgrund des Polizei- und Rettungseinsatzes kommt es im Gewerbegebiet Gutenbergstraße zu Verkehrsbehinderungen. Die Löscharbeiten dauern an, zur Ursache des Brandausbruchs können derzeit keine Angaben gemacht werden. Es wird nachberichtet.

Quelle: www.presseportal.de
Link:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027
erschienen am 22. März 2008

POL-SE: Henstedt-Ulzburg – Feuer in Reifenfabrik – 2. Meldung

Henstedt-Ulzburg (ots) – Nach dem Feuer in einer Reifenfabrik in der Straße “Immenhacken” dauern die Löscharbeiten weiter an. Die beiden Mitarbeiter, welche am Vormittag das Feuer in einer Nachbarhalle bemerkt und den Feueralarm ausgelöst hatten, blieben unverletzt. Es wurde für die Rettungskräfte Großalarm ausgelöst. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Ellerau, Alveslohe, Norderstedt sowie der ABC-Zug des Kreises Segeberg sind mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Unterstützt werden die Kräfte durch die Berufsfeuerwehr und Flughafenfeuerwehr Hamburg sowie den Rettungsdienst. Nach dem bisherigen Stand wurden keine Rettungskräfte verletzt. Durch das Feuer wurden keine gesundheitsgefährdeten Stoffe freigesetzt, nach wie vor ist mit Rauchbelästigung zu rechnen. Die Straße Immenhacken bleibt für den Straßenverkehr gesperrt, eine Umleitung ist entsprechend ausgeschildert. Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt. Voraussichtlich am Dienstag wird eine Begehung des Brandortes durch einen Sachverständigen des Landeskriminalamtes stattfinden. Zur Schadenshöhe können derzeit noch keinerlei Angaben gemacht werden.

Quelle: www.presseportal.de
Link:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027
erschienen am 22. März 2008

POL-SE: Henstedt-Ulzburg – Feuer in Reifenfabrik – 3. Meldung

Henstedt-Ulzburg (ots) – Nach dem Feuer in einer Reifenfabrik am Samstag setzt die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen fort. Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag mehrmals zu Nachlöscharbeiten ausrücken, zuletzt am Montagmorgen, da sich immer noch wieder kleinere Glutnester entzündeten. Heute werden erste kriminaltechnische Untersuchungen von Brandermittlern der Kripo Norderstedt durchgeführt. Im Laufe der Woche wird dann voraussichtlich ein Brandsachverständiger des Landeskriminalamtes hinzugezogen.

Quelle: www.presseportal.de
Link:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027
erschienen am 25. März 2008

POL-SE: Henstedt-Ulzburg – Feuer in Reifenfabrik – 4. Meldung

Henstedt-Ulzburg (ots) – Die Kriminalpolizei Norderstedt ermittelt mit Unterstützung von Brandsachverständigen des Landeskriminalamts weiterhin mit Hochdruck an der Ursachenerforschung des Großfeuers in einer Reifenfabrik an der Straße “Immenhacken”. Heute Vormittag wurde die Brandstelle von den Brandsachverständigen begutachtet. Die Brandursache konnte offenkundig noch nicht festgestellt bzw. eingegrenzt werden. Hierzu sind weitergehende Laboruntersuchungen erforderlich. Mit einem Ergebnis kann vor Mitte nächster Woche nicht gerechnet werden.

Quelle: www.presseportal.de
Link:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027
erschienen am 28. März 2008

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree Deny
645