Feuerwache Kaltenkirchen | Süderstaße 4 | 24568 Kaltenkirchen

04191 - 99 09 70

GROßFEUER IM ULZBURGER CITYCENTER – ÜBEN FÜR DEN ERNSTFALL

Am 08. März 2016 kam es zu einer Einsatzmeldung, bei der jedem Feuerwehrmann der Atem stockt. “Großfeuer, Henstedt-Ulzburg, Hamburger Straße im dortigen City-Center” so die Einsatzmeldung.

Glücklicherweise handelte es sich nur um eine großangelegte Einsatzübung in dem neuen Einkaufszentrum in der Ulzburger Innenstadt. Kameraden der ortsansässigen Feuerwehr haben eine Großübung geplant und netterweise uns sowie die Feuerwehr Kisdorf und diverse Einheiten des DRK Kreis Segeberg eingeladen an diesem Szenario teilzunehmen.

Als Einsatzursache ist ein brennender PKW in der neu angelegten Tiefgarage vorangegangen, der zu der Auslösung der Brandmeldeanlage führte. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Henstedt-Ulzburg nichtsahnend an der Einsatzstelle eintrafen, eröffnete sich Ihnen ein Schreckensbild, wie es sich keine Feuerwehr wünscht. Aufgrund der simulierten defekten Rauchabzüge war das komplette Verkaufsareal verraucht. Menschen, die sich nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten befanden sich noch im Gebäude. Passanten flüchteten aufs Dach, um Schutz zu suchen.

Umgehend erhöhte der Einsatzleiter vor Ort auf das Stichwort “FeuGr” – zu deutsch Großfeuer und alarmierte weitere Ortswehren der Henstedt-Ulzburger Wehr sowie uns, die Feuerwehr Kisdorf und diverse Rettungsdienst-Einheiten.

Der Kaltenkirchener Löschzug, bestehend aus Kommandowagen (KDOW), Löschfahrzeug 20/16 (LF 20/16) sowie Teleskopmastfahrzeug (TMF) mit insgesamt 14 Kameraden besetzt, traf wenig später am Unglücksort ein. Das TMF wurde sofort für die Personenrettung vom Dach eingesetzt und wurde dabei von der 9-Mann-Besatzung des LF 20/16 unterstützt. Es wurden insgesamt 12 Personen auf unterschiedlichste Art abgerettet und anschließend nach einer Erstversorgung dem Rettungsdienst übergeben.

Währenddessen kümmerten sich die Feuerwehr Henstedt-Ulzburg und Kisdorf um die Brandbekämpfung, Entrauchung und Menschenrettung im Gebäudeinnern.

Nach gut einer Stunde war die Übung zur Zufriedenheit aller beendet, so dass nach den Aufräumarbeiten gemütlich bei Softdrinks und warmen Würstchen – bereitgestellt durch die Organisation “Henstedt-Ulzburg bewegt” – die Übung unter den Kameraden aus den verschiedenen Betrachtungspositionen nachempfunden werden konnte.

Unser ganz besonderer Dank gilt “unseren Nachbarn” der Freiwilligen Feuerwehr Henstedt-Ulzburg für die Einladung und letztendlich auch sehr gelungenen Übungsverlauf. Und natürlich den netten Damen und Herren am Versorgungsstand.

 

WEITERFÜHRENDE LINKS:

FEUERWEHR HENSTEDT-ULZBURG

PRESSEARTIKEL VOM HAMBURGER ABENDBLATT

 

 

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree Deny
661