Feuerwache Kaltenkirchen | Süderstaße 4 | 24568 Kaltenkirchen

04191 - 99 09 70

Ein Wochenende wie bei der Berufsfeuerwehr

Am Freitag den 06.10.2017 hieß es für 41 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Kaltenkirchen ,,Dienstbeginn“. Hintergrund war das alle zwei Jahre stattfindende Berufsfeuerwehrwochenende, bei dem unsere Nachwuchs ein Wochenende wie bei einer echten Berufsfeuerwehr verbringt.

Pünktlich um 16:00 standen alle Jugendfeuerwehrleute sowie deren Ausbilder und Betreuer auf dem Hof der Feuerwache bereit. Nach der Einteilung auf die insgesamt sieben Fahrzeuge bezogen sowohl die kleinen als auch die großen Einsatzkräfte ihre Quartiere für die nächsten zwei Nächte.

Gegen 16:30 ertönte dann erstmalig der Alarmgong in der Feuerwache. Bei diesem ersten Einsatz handelte es sich jedoch nicht um die erste Übung sonder um einen Realeinsatz für die aktiven Kameradinnen und Kameraden. Mit leichter Verzögerung konnte das Wochenende dann schließlich auch mit dem ersten Einsatz für unseren Nachwuchs starten.

Die ersten zwei Stunden nach dem gemeinsamen Abendessen verliefen ruhig. Die Kinder hatten ein wenig Zeit für sich und schnell fanden die ersten Gesellschaftsspiele ihren Platz auf den Tischen im Aufenthaltsraum im ersten Stock der Feuerwache. Gegen kurz nach 20 Uhr ging dann der Alarm für alle. In der Straße Wulfskamp wurde ein Feuer in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses gemeldet. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte glücklicherweise relativ schnell Entwarnung geben werden. Der Rest der Nacht verlief ruhig.

Im Laufe des Samstages standen immer wieder kleinen Theorieeinheiten auf dem Tagesplan welche jedoch hin und wieder durch den Alarmgong unterbrochen wurden. Bis zum Abend wurden durch unseren Nachwuchs 15 Einsätze unterschiedlichster Art abgearbeitet. Nach Einbruch der Dunkelheit mussten alle Fahrzeuge zu einer Personensuche auf den ehemaligen Truppenübungsplatz nach Moorkaten ausrücken.

Am Sonntag nutzen wir den letzten Tag des Berufsfeuerwehrwochenendes zur Durchführung einer großen Abschlussübung beim Bauhof der Stadt Kaltenkirchen in der Kieler Straße. Simuliert wurde hierbei ein Feuer in einer Werkstatthalle mit mehreren vermissten Personen. Obwohl vielen die Anstrengungen der zurückliegenden 2 Tage und Nächte anzusehen war, konnten binnen kürzester Zeit alle Personen aus dem Gebäude gerettet werden und ein Löschangriff von mehreren Seiten aufgebaut werden.

Nach der Rückkehr zur Feuerwache endete das Berufsfeuerwehrwochenende 2017.

Insgesamt ist unsere Jugendfeuerwehr im Rahmen dieses Wochenendes zu 35 Einsätzen ausgerückt.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Freiwillige Feuerwehr Kisdorf die uns aufgrund der großen Zahl an Teilnehmer für das Wochenende ein Löschfahrzeug aus ihrem Fuhrpark zur Verfügung gestellt hat.